5  Die Töpferwerkstatt

Das Stallgebäude ist archäologisch nicht nachgewiesen, es dient als Töpferwerkstatt. Bei der Errichtung konnten wichtige Erfahrungen hinsichtlich der Herstellung der Lehmflechtwände gesammelt werden. Vermischt mit gehäckseltem Stroh und Leinöl war der Lehm ein vorzüglicher Baustoff. Der in einem großen Behälter mit Wasser angerührte Lehmbrei wurde mit den Füßen durchgetreten. Zwar zeigten sich in der Lehmwand leichte Haarrisse, diese können jedoch mit dünnem Lehmbrei oder mit Kalkputz verschlossen werden.

Öffnungszeiten:

Freilichtsaison (Mai - Oktober)

Donnerstag:10 - 17 Uhr

Freitag:10 - 15 Uhr

Samstag:14 - 18 Uhr

Wintersaison (November - April)

Mittwoch:10 - 15 Uhr

Donnerstag:10 - 17 Uhr

Freitag:10 - 15 Uhr

 

An Feiertagen ist das Museum

geschlossen.

 

 

Eintrittspreise:

Erwachsene:4,00 €

Ermäßigt*:2,00 €

*(Schüler, Studenten, Auszubildende

   und Behinderte mit Ausweis)

 

 

 

 

 

 

Das Museum ist

behindertengerecht.

Das Museum verfügt über

einen Behindertenparkplatz

sowie über einen Fahrstuhl

und behindertengerechte

Sanitäranlagen.

 

Telefon: 07666 - 88 200 42